Bodenkartierungen

Böden sind das Ergebnis eines meist viele Jahrhunderte andauernden Prozesses, an dem das Klima, das Ausgangsgestein, die Vegetation, die Bodenlebewesen und in unterschiedlichem Maße auch der Mensch beteiligt sind.

Sie weisen vielfältigste Formen und Funktionen auf. Als Nährstoff- und Wasserspeicher, Filter für Schadstoffe, Standort für Pflanzen und Nahrungsgrundlage für den Menschen sind die Böden ein besonders kostbares Gut, das zahlreichen Gefährdungen ausgesetzt ist. Bundesbodenschutzgesetz und Bodenschutzprotokoll der Alpenkonvention verlangen nach Schutzmaßnahmen für den Boden. 

Hierfür sind Bodenkarten mit Aussagen über Struktur/Schichtung, Feuchte und Körnung des Bodens eine wesentliche Grundlage. Darüber hinaus dienen sie forstlichen und landwirtschaftlichen Nutzungsplanungen, hydrologischen Modellierungen und weiteren wasserwirtschaftlichen und landschaftsökologischen Planungen und Maßnahmen.

Die Bodenkartierung in verschiedenen Maßstabsebenen ist ein wichtiger Aufgabenbereich von PROALPIN. Der Schwerpunkt liegt im Alpenraum. Es werden aber auch Kartierungen in anderen Landschaftsregionen angeboten.